Textversion

Sie sind hier:

*SM Uster 2009

*Wie aus einem Holzklumpen eine Pfeife entsteht

*Wettrauchen mit Genuss

*Österreichische Meisterschaf in Lienz

*Alex Kappeler Künstler mit vielen Facetten

*Von Skeletten und Pfeifen

*Reise nach Hamburg mit zur Tabakfabrik

*Leserpost

*Tipps vom Fachmann

*Smoke - Telescope

*20. Pfeifenraucherabend

*33. Schweizermeisterschaft in Yverdon les Bains

*Der Verband Öffentlicher Verkehr und die Raucher

*Tonpfeife für den Grittibänz

*Reise ins Tessin mit Besuch einer Pfeifenfabrik

*ZSM 18. September 04 im Hotel Anker Luzern

*Smoke - Telescope

*Smoke - Telescope

*Smoke - Telescope

*"Feuer frei" und "Gut Rauch"

*Der PC Uster in Pontarlier

*Besuch bei Walter Forster- Künstler aus Leidensch

*Wenn die Pfeife vereint

*Smoke - Telescope

*MONITOR

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Rita Stählin (2005)



Nach einem Jahr Pause, wurde wiederum die traditionelle Zentral Schweizermeisterschaft, von den Pfeifenraucher Luzern im bekannten Grossen Saal im Hotel Anker durchgeführt.

Eingeschrieben haben sich 15 Raucher und 3 Raucherinnen.

Geraucht wurden 3 Gramm Uncle Louis Rum von Mc Barens in eigener Pfeife.

Nach einer kurzen Wartezeit, vielleicht kommt ja noch eine Sektion, begann das Rauchen, mit dem üblichen Zeremoniell.

Sieger wurde Wolfgang Stählin, vom PSTF, nach 2:35:35 gefolgt von Stefan Itig 2:21:06 und dritter wurde Hans Ingold 2:18:43 beide vom PC Oberwallis.

Achtung, Pfeifenrauchen ist nicht mehr nur für Männer bestimmt, den die Plätze vier und fünf belegten Rita Stählin in 2:09:25 und Anna Röthlisberger mit 1:44:44, beide vom PSTF. Das Grande Finale wurde also unter diesen beiden Clubs ausgemacht. Ehrenvolle 3. Dame wurde Anna Baumann vom PC Turicum.

Beste Mannschaft wurde die PSTF 6:29:44 vor Oberwallis 4:41:22 und dem PC Uster mit 4:01:51

Alle sammelten fleissig Punkte für in die Nationalmannschaft nach Kopenhagen.

Vom wunderschönen traumhaften Gabentisch, (die Teilnehmer an der Schweizermeisterschaft in Bern hätten sich die Finger geleckt) wurden alle reichlich belohnt. Es winkte als erster Preis eine Pfeife von Savinelli mit eingelegten Brillanten, gesponsert von Oettinger Tabak in Basel.

Es waren Raucher aus fünf Sektionen anwesend, welche für die Reise nach Luzern reichlich belohnt wurden. Dem veranstaltenden Club wünsche ich für das nächste Rauchen ein vielfaches an Teilnehmern. Es war ein beispielhaft perfekt organisiertes Rauchen. Herzlichen dank allen Helfern von den Pfeifenraucher Luzern, wir kommen sehr gerne wieder.

Bis zum nächsten mal euer „Glüetli“ / Rita Stählin